Views
4 months ago

Old Master Paintings – Part 2

  • Text
  • Wwwhampelauctionscom
  • Hampel

86 HAMPEL ONLINE Visit

86 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

427 GIUSEPPE DIAMANTINI, 1621 FOSSOMBRONE 1705 EBENDA ALLEGORIE DES SOMMERS Öl auf Leinwand. 125 x 103 cm. Im Entstehungszeitraum des Gemäldes wurden Jahreszeiten-Allegorien zumeist für Raumausstattungen herrschaftlicher Anwesen, oder auch venezianische Palazzi in Auftrag gegeben. Das Ovalformat hat im 18. Jahrhundert auch eine neue Blüte erlebt. Wie üblich, ist die Allegorie des Sommers als jugendliche Göttin Ceres gezeigt, hier mit entblößtem Oberkörper. Die Bewegung der Figur wird nicht zuletzt durch die Armhaltung betont, wobei hier der linke Arm sich dem Ovalformat geschickt einfügt. Die erhobene Hand hält einen Ährenhalm und eine rote Mohnblüte, traditionsgemäß ist das Haar der Dargestellten mit Kornähren geschmückt. Der in Mittelitalien gebürtige Maler ging um etwa 1650 nach Venedig, scheint jedoch ein Schüler der Bologneser Carracci-Nachfolge gewesen zu sein, während über seine erste Schulung nichts bekannt geworden ist. Es wird angenommen, dass er ein Mentor der Pastellistin Rosalba Carriera (1673-1757) gewesen ist. In Venedig schuf er die Gottvater­ Darstellung an der Decke der Kirche San Giovanni Crisostomo, aber auch die „Anbetung der Könige“ in der venezianischen Kirche San Moisé. Bekannt wurde er mit seinen Allegorien und antiken Götterdarstel lungen, so etwa für den Palazzo Badoer. Als Radierer schuf er zudem eine Serie von ca. 60 Darstellungen mythologischer Szenen. A.R. Provenienz: Venezianische Privatsammlung. Literatur: Das Gemälde ist besprochen und abgebildet in: Arte Veneta, hrsg. Istituto di Storia dell‘Arte, 2011, Farbabbildung Seite 122, Nr. 12. (1320213) (11) € 7.000 - € 9.000 Sistrix INFO | BID 428 DEODAT VAN DER MONT, 1582 SINT TRUIDEN 1642 ANTWERPEN, ZUG. DIE VIER ELEMENTE Öl auf Holz. Parkettiert. 52,5 x 84,6 cm. In mit Perlstab verziertem Rahmen. Es mutet seltsam an, dass wir bisher wenig über van der Mont wissen, obwohl er nicht nur der erste Schüler, sondern auch der beste Freund des Peter Paul Rubens (1577-1640) war und zu Lebzeiten teilweise sogar Jacob Jordaens (1593-1678) und Anthony van Dyck (1599-1641) an Ruhm übertraf. Qualitativ ist van der Mont wie in diesem hier angebotenen allegorischen Meisterwerk seinem Lehrer eng verbunden und vermag in seiner Komposition eine Lockerheit zu schaffen, welche gut mit der engen Verflechtung der allegorischen Figuren und ihrer jeweiligen Tätigkeiten einhergeht. Das Wasser wird links vor dem Baum durch eine Neptunsfigur symbolisiert, daneben eine Gruppe um Ceres, welche die Früchte der Erde zeigt, über ihr die allegorische Figur der Luft mit sie umkreisenden Vögeln, rechts am Rand ebenfalls die Luft symbolisierend Merkur, der Vulkan als Allegorie des Feuers hinterfängt. (1320611) (1) (13) DEODAT VAN DER MONT, 1582 SINT TRUIDEN 1642 ANTWERP, ATTRIBUTED THE FOUR ELEMENTS Oil on panel. Parquetted. 52.5 x 84.6 cm. It seems strange that we know so little about van der Mont, even though he was not only the first student but also the best friend of Peter Paul Rubens and, during his lifetime, his fame even surpassed that of Jacob Jordaens and Anthony van Dyck. € 12.000 - € 14.000 Sistrix INFO | BID Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 87

HAMPEL FINE ART AUCTIONS