Views
3 months ago

Old Master Paintings - Part 2

353 DEUTSCHER MEISTER

353 DEUTSCHER MEISTER DER ZWEITEN HÄLFTE DES 17. JAHRHUNDERTS LANDSCHAFT MIT LEOPARDEN UND LÖWEN Öl auf Leinwand. Doubliert. 94,5 x 124,5 cm. In bergiger Landschaft im Licht der untergehenden Sonne unterhalb eines großen, alten Weinstockes mit herabhängenden Reben eine kleine Gruppe von teils kämpfenden Leoparden und Löwen. Besonders auffällig dabei das leuchtend weiß-braune Fell mit den dunklen Punkten des im Mittelpunkt seitlich liegenden Leoparden mit erhobenen Vorderpfoten und rotem, aufgerissenem Maul. Dieser wird linksseitig von einem Löwen mit gefletschten Zähnen angegriffen. Dahinter zwei weitere Raubkatzen, deren Physiognomie teils an menschliche Gesichter erinnert. Malerei in harmonischer, überwiegend grüner und beige- brauner Farbgebung, die Leopardenfelle besonders dabei herausgestellt. Kleinere Retuschen. (1290011) (18) € 6.000 - € 8.000 Sistrix INFO | BID 52 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6,500 additional images.

354 ABRAHAM VAN CUYLENBORCH, UM 1610 UTRECHT – 1658 EBENDA, Über das Leben des Künstlers, der fast ausschließlich in seinem Geburtsort Utrecht arbeitete, ist nicht viel bekannt. Es wird vermutet, dass er zwischen 1639 und 1651 der örtlichen Sankt Lukas-Gilde beitrat. Seine datierten Gemälde sind hauptsächlich in der Zeit zwischen 1642 und 1648 zu finden. DIANA UND DIE NYMPHEN IM BADE Öl auf Holz. Parkettiert. 51,5 x 73 cm. Unten mittig neben dem Köcher signiert. In bronziertem Profilrahmen. Beigegeben eine Expertise von Giuliano Briganti vom 5. November 1990 in Kopie, das Werk dem genannten Maler zuschreibend sowie die hohe Qualität der Malerei hervorhebend. Diana sind nicht nur ihr Pfeilköcher sondern auch ein Windhund attributiv beigesellt, sodass an dem Motiv kein Zweifel herrscht: Diana rastet mit ihren teils im von einer Grottendecke überfangenem Wasser tollenden Nymphen, während eine derer mit ihrer Hand links außerhalb des Bildfeldes weist, welches von allerhand antiken Architektur- und Skulpturfragmen ten gespickt ist – vermutlich ein vorweggreifender Hinweis auf den hier noch nicht sichtbaren Aktaion. (1250862) (2) (13) € 4.000 - € 6.000 Sistrix INFO | BID Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 53

HAMPEL FINE ART AUCTIONS