Views
3 months ago

Old Master Paintings - Part 2

338 WILLEM VAN

338 WILLEM VAN NIEULANDT, 1569 – 1626, ZUG. DIE AUFFINDUNG DES MOSESKNABEN Öl auf Holz. 91 x 186 cm. Rechts unten datiert „1624 F“. In profiliertem Holzrahmen mit Noppenzier. Eine Flusslandschaft wird dominiert durch das sich diagonal in den Bildgrund schlängelnde ruhige Gewässer, das sich mittels Spiegelung der neben ihm stehenden Elemente mit dem Umfeld vereint. Die klassischen Ruinen, deren Erscheinungsbild mehr an Italien denn an Ägypten erinnern, spiegeln sich ebenso im Nil wie die in polychrome Gewänder gehüllte Figurengruppe, welche durch die Tochter des Pharaos und ihrem Gefolge gebildet werden. Diese sollen ein Bad nehmen, während sie das Moseskind auf dem Wasser treibend auffinden. Die Hinzuziehung italienischer Architektur ist für den gebürtigen Flamen kein Zufall, lebte er doch seit 1597 in Rom. Minimal rest. WILLEM VAN NIEULANDT, 1569 – 1626, ATTRIBUTED THE FINDING OF MOSES Oil on panel. 91 x 186 cm. Dated lower right “1624 F“. Provenance: Bonhams, London, 7 July 2004, lot 82. Literature: The painting on offer for sale here is listed at the RKD in The Hague with no. 109671 attributing to the above mentioned painter. Ph. van Hille, De familie Van Nieuland, De Vlaamse Stam 1, 1965, pp. 259-266. € 8.000 - € 10.000 Sistrix INFO | BID Provenienz: Bonhams, London, 7. Juli 2004, Lot 82. Literatur: Das vorliegende Gemälde ist beim RKD in Den Haag unter Nummer 109671 verzeichnet und wird dort dem genannten Maler zugeschrieben. Ph. van Hille, De familie Van Nieuland, De Vlaamse Stam 1, 1965, S. 259-266. (12701515) (13) 34 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6,500 additional images.

339 GUIDO CANLASSI CAGNACCI, 1601 SANTARCANGELO – 1681 WIEN, KREIS DES EUROPA MIT DEM STIER UND AGENOR Öl auf Leinwand. Doubliert. 133 x 117 cm. Ungerahmt. Das in der Einlieferertradition Guido Cagnacci zugeschriebene Gemälde zeigt in einem angedeuteten Landschaftsausschnitt mit rechts geöffnetem Himmel den König Agenor mit seiner Tochter Europa, die von dem als Stier getarnten Zeus entführt wird. Ein Gemälde in der Sammlung Palazzo Borromeo, Isola Bella, Stresa, zeigt eine junge Frau, die in ihrem nach links gewandten Profil einige Ähnlichkeit aufweist mit der hier dargestellten Europa (Fondazione Zeri Inv.Nr. 55759). (1280903) (13) GUIDO CANLASSI CAGNACCI, 1601 SANTARCANGELO – 1681 VIENNA, CIRCLE OF EUROPA AND THE BULL AND AGENOR Oil on canvas. Relined. 133 x 117 cm. The painting, which is attributed to Guido Cagnacci according to the tradition of the seller, shows King Agenor with his daughter Europa, who is kidnapped by Zeus disguised as a bull, in an implied landscape section with the sky opening to the right. A painting in the collection of Palazzo Borromeo, Isola Bella, Stresa shows a young woman whose profile turned to the left bears some resemblance to the Europe depicted here (Fondazione Zeri No. 55759). € 8.000 - € 10.000 Sistrix INFO | BID Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 35

HAMPEL FINE ART AUCTIONS