Views
1 year ago

Old Master Paintings – Part 2

465 NIEDERLÄNDISCHER

465 NIEDERLÄNDISCHER MALER DES 17. JAHRHUNDERTS MALER AN DER STAFFELEI IN SEINEM ATELIER Öl auf Eichenholz. 56,5 x 45 cm. Verso Holzplatten-Brandstempel „SVM“ in Ligatur, ferner Rest eines alten roten Lacksiegels sowie zwei alte, gebräunte Papieraufkleber. Der etwas verschattete Raum zeigt im Hintergrund etliche für den Maler gebräuchliche Versatz-Gegenstände, wie Globus, Steinfigur und Buch etc., auf einer Wanderhöhung aufgestellt. Er selbst sitzt vor seinem Gemälde auf einem Stuhl, in dunkelbrauner Kleidung, mit blauer Kappe und einem Malstock in der Linken. Seine rechte Hand im Gestus der Mitteilung über der Stuhllehne erhoben. An die Rückwand weitere Leinwände in Spannrahmen, am Staffeleifuß eine Zeichenmappe. Der Blick des Malers gilt dem Betrachter, wobei die Beleuchtung des Gesichts sowie die Farbigkeit an den rembrandtesken Stil erinnert. Das Gemälde auf der Staffelei lässt einen Innenraum mit Rundbogenfenster erkennen. Zweifellos handelt es sich hier um das Porträt eines Malerkollegen, dessen Identifizierung noch auf sich warten lässt. A.R. (1271183) (11) € 6.000 - € 8.000 Sistrix INFO | BID 72 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 7.000 additional images.

466 ADAM DE COSTER, 1586 MECHELEN 1643 ANTWERPEN, ZUG. JUNGER LANDSKNECHT MIT EINEM WEINGLAS Öl auf Leinwand. 97 x 85 cm. Ungerahmt. Beigegeben eine Expertise von Didier Bodart vom 5.6.1998, in dem der Experte den Künstler Adam de Coster nennt. Daneben nennt er in Bildvergleichen auch den Maler Cryn Hendricksz. Volmaryn (um 1605- 1645) und gibt Literaturverweise an: Benedict Nicolson, Candlelight Pictures from the South Netherlands, in: The Burlington Magazine, Vol. 58, 1966, S. 253- 254. Ferner: Benedict Nicolson, International Caravaggesque Movement, lists of pictures by Caravaggio and his followers throughout Europe from 1590 to 1650, Oxford 1979. Der bärtige Jüngling im Halbbildnis nach links an einem Tisch wiedergegeben. In der linken Hand hält er ein kegelförmiges Rotweinglas, in der Rechten einen metallenen Gegenstand in Art einer Speerspitze. Die Kleidung weist ihn als Landsknecht aus, das dunkle, vor dem schwarzen Hintergrund kaum mehr sichtbare Barrett ist mit einer rötlichen Straußenfeder geschmückt. Beleuchtung aus hier nicht sichtbarer Lichtquelle von links oben, ein künstliches rötlich warmes Kerzenlicht, das den Wein im Glas zum Leuchten bringt und Gesicht, Hände und Schultern betont. Malweise von hoher Qualität, vergleichbar, jedenfalls was das Gesicht betrifft, mit Costers Gemälde „Die Verleugnung Petri“ in der Peter Koelliker-Sammlung. Anmerkung: Der Maler gilt als ein bedeutender Antwerpener Caravaggist, der sich überwiegend der Genre-Malerei zuwandte. Darin häufig Szenen in Kerzenbeleuchtung, was ihm den Beinamen „Pictor Noctium“ (Nachtmaler) einbrachte. So steht der Maler mit seinem Werk zwischen Georges de la Tour (1593-1652), dem sogenannten „Candlelightmaster“ und den späteren, Meistern für Kerzenlichtdarstellungen wie Godfried van Schalcken (1643-1706). Möglicherweise hat er, wie die meisten seiner Kollegen, eine Italienreise unternommen, was die Stilähnlichkeiten mit dem lombardischen Maler Antonio Campi (1523- 1587) erklären würde. Seinen hohen Rang zu Lebzeiten beweist auch die Tatsache, dass er von Anthonius van Dyck (1599-1641) portraitiert wurde. (1150602) (11) ADAM DE COSTER, 1586 MECHELEN 1643 ANTWERP, ATTRIBUTED YOUNG MERCENARY WITH WINE GLASS Oil on canvas. 97 x 85 cm. Unframed. Painting style of high quality. At least the facial features easily compare with the painting “The Denial of Saint Peter” by Coster held at the Peter Koelliker Collection. € 7.000 - € 9.000 Sistrix INFO | BID Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 73

HAMPEL FINE ART AUCTIONS