Views
1 year ago

Old Master Paintings – Part 2

472 TOSKANISCHER MALER

472 TOSKANISCHER MALER DES 17. JAHRHUNDERTS ANNA, MARIA UND DER JESUSKNABE MIT JOHANNES DEM TÄUFER Öl auf Holz. 82,5 x 63,5 cm. Ungerahmt. Vor dunkelbraunem Hintergrund die sitzende Maria in rosafarbenem Gewand, ihre Hände vor der Brust sorgsam zusammengelegt. Auf einem beige-braunen Tuch, das über ihren Hüften und Beinen liegt, das sitzende Jesuskind, bekleidet nur mit einem Laken um die Hüften. Jesus hat seinen rechten Arm zum Segensgestus ausgestreckt und blickt dabei auf den größeren Johannesknaben, der vor ihm in Fellgewand kniet und in seiner linken Hand den Kreuzstab hält, dieser erwidert seinen Blick. Im Hintergrund, in rötlichem Gewand und weißer Kopfbedeckung, ist die Heilige Anna zu erkennen, die die ausgestreckte Hand des Jesusknaben hält. Alle Dargestellten sind zudem mit einem schmalen goldenen Nimbus gekennzeichnet. Malerei in teils kräftiger Farbgebung, bei gekonnter hell-dunkler Lichtführung. Rest., verso gefestigt, Riss- und Kratzsp., Retuschen. (1251006) (3) (18) € 4.500 - € 5.500 Sistrix INFO | BID 473 ANDREA PICCINELLI IL BRESCIANINO, UM 1485 SIENA UM 1525 FLORENZ, ZUG. Der Künstler war ein italienischer Maler der Renaissance und ist erstmals 1507 in Siena dokumentiert, wo er in der Compagnia di San Girolamo mitarbeitete. Die Kunst des nahen Florenz übte maßgeblichen Einfluss auf seine Malerei aus. 1525 wurde er in Florenz in die Malergilde eingetragen. Werke von ihm hängen in den Uffizien in Florenz und ein ihm zugeschriebenes Gemälde in der Berliner Galerie. MARIA LACTANS Öl auf Holz, teils verstärkt. 77,5 x 58 cm. Ungerahmt. Vor dunklem Hintergrund Dreiviertelbildnis der stillenden Maria in rotem Gewand mit gelbem Kragen und gelbem Untergewand, darüber einen blauen Mantel. Auf ihrem Schoß sitzend der nackte Jesusknabe, dem sie gerade ihre Brust reicht. Mit leicht gesenktem Kopf schaut sie ihn mit ihren wohlgeformten weichen Gesichtszügen und leicht geröteten Lippen und Wangen liebevoll an. Qualitätvolle Malerei, bei teils kräftiger leuchtender Farbgebung. Rest., Risssp., kleine Retuschen. (1251005) (3) (18) ANDREA PICCINELLI IL BRESCIANINO, CA. 1485 SIENA CA. 1525 FLORENCE, ATTRIBUTED MADONNA LACTANS Oil on panel, partially reinforced on the reverse. 77.5 x 58 cm. Unframed. High-quality painting, in parts with luminous colouration. Restored, signs of cracks, minor retouching. € 10.000 - € 15.000 Sistrix INFO | BID 94 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6,500 additional images.

474 DOMENICO PIOLA (1627-1703) UND FAMILIENWERKSTATT PIOLA, ZUG. DIE ANBETUNG DER HIRTEN Öl auf Leinwand. Doubliert. 84 x 108,5 cm. In vergoldetem Prunkrahmen. Die Szenerie in den Vorraum eines palastartigen Gebäudes verlegt mit Säulen und mittig einem Rundbogen, durch den der Blick über einen Bretterzaun auf einen Berg mit Burganlage unter grauem wolkigen Himmel fällt. Im Zentrum des Gemäldes steht jedoch die sitzende Maria mit Nimbus, den neugeborenen Jesusknaben vor einem Korb mit weißen Windeln haltend, um ihm ihre Brust zu reichen. Links andächtig mit geschlossenen Augen kniend eine Reihe von Hirten, während ein junger Hirte mit einem Lamm gerade von links den Raum betritt. Auf der rechten Bildseite sitzend Josef mit rotem Umhang, an einer Säule dahinter eine Schar stehende Engel mit Musikinstrumenten und darüber zwei fliegende Engel, von denen einer mit Blick auf die Hirten zum Himmel zeigt, um auf das göttliche Geschehen hinzuweisen. Malerei in teils kräftigen leuchtenden Farben. Rest., Retuschen. Provenienz: Privatsammlung, Brüssel. Auktion Vanderkindere, Brüssel. Anmerkung: Eine vergleichbare Komposition findet sich auch im Werk von Lazzaro Baldi (1623-1703), jedoch in anderer Farbgebung. (12504114) (18) € 5.000 - € 7.000 Sistrix INFO | BID 475 FRANZÖSISCHER MALER DES 18. JAHRHUNDERTS DARBRINGUNG JESU IM TEMPEL Öl auf Leinwand. 168 x 131 cm. In vergoldetem Prunkrahmen. Die Szene spielt im Freien vor einer Tempelanlage mit großen kannelierten Säulen auf mächtigen Basen. Im Zentrum des Gemäldes Maria, die den kleinen Jesusknaben dem alten Priester Simeon darbietet, der ihn von ihr mit seinen ausgestreckten Armen entgegennimmt und in dem Kind den Erlöser erkennt. Hinter beiden in der Mitte stehend Josef, der Darbringung zuschauend. Umgeben sind sie von weiteren Zuschauern, darunter eine Frau am linken Bildrand, die einen großen Krug trägt mit einem kleienn Kind, das an ihrem Gewand zupft. Rechtsseitig, am Bildrand sitzend, ein Mann auf einen Stock gestützt, wiederum mit einem kleinen Knaben die Szenerie betrachtend. Am Boden vor Simeon, neben einem Korb mit drei am Boden liegenden Schafen, ein geflochtener Korb mit Tauben, den Josef wohl mitgebracht hat. Nach altem jüdischen Glauben sind diese das vorgeschriebene Reinigungsopfer für eine Frau, die gerade geboren hat. In der Kunstgeschichte beliebte Darstellung der Zeit, hier jedoch die Darbringung ins Freie verlagert, unter hohem Himmel im weichen Licht der Sonne. Harmonische Malerei in weicher Farbgebung. Teils Farbabrieb, Risssp., verso Unterlegungen und kleine Rahmenschäden. (1250835) € 8.000 - € 12.000 Sistrix INFO | BID Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 95

HAMPEL FINE ART AUCTIONS