Views
1 year ago

Old Master Paintings – Part 2

VIVIANO CODAZZI, 16 16

VIVIANO CODAZZI, 16 16 U. HAFENSTADT MIT RUINEN EINES ANTIKEN TEMPELS UND FIGUREN Öl auf Leinwand. Doubliert. 37,5 x 47 cm. Blick auf die Ruine eines antiken Tempels mit hohen kannelierten korinthischen Säulen, vor den Gebäuden einer Stadt am Hafen. Zwischen und vor den Ruinen zwei Männer im Gespräch, ein Lastenträger sowie ein elegantes Paar. Die Dame in gelb-blauem Gewand und Hut mit Federn hat ihre rechte Hand ausgestreckt, um sie sich wohl von der ihr gegenüberstehenden Dame in rot-blauem Gewand lesen zu lassen. Nach rechts führt der Blick auf die Hafenanlage mit Booten und das weite Meer sowie auf einen Mann mit einem kleineren Boot, der gerade an zwei am Ufer sitzenden Männern vorüberziehen möchte. Die teils dunkel verschatteten Architekturelemente bilden gegenüber dem Meer und dem hohen blauen Himmel mit weißen Wolkenformationen einen starken Kontrast. (1230263) (18) € 5.000 - € 7.000 INFO | BID ADRIAEN VON STALBEMT, 1 166 U. BRUNNENANLAGE MIT BADENDEN FRAUEN Öl auf Holz. 51 x 71 cm. Ungerahmt. In südlicher Landschaft auf einer Anhöhe, unterhalb einer großen Gebäudeanlage, ein mehreckiger Brunnen, der teils in einen Felsen integriert ist. Dieser wird von einem Geländer umsäumt und mehrere Treppenstufen führen zum Wasserbecken. Aus einer Skulptur kommen mehrere Wasserstrahlen. Im Vordergrund eine sitzende junge Frau, lediglich mit einem weißen Tuch umhüllt, bei der Pediküre. Vor ihr liegend ein paar rote Schuhe, ein Spiegel und eine Glasvase, zur Seite sitzend ein kleines Hündchen. Am Beckenrand mittig eine weitere Dame mit rotem Umhang, die mit Begleiterin das Becken betreten möchte. In den Bäumen oberhalb der Brunnenanlage ein Papagei und mehrere Vögel zu sehen. Malerei in reduzierter Farbigkeit, mit einigen roten Farbtupfern. Rest. (1231051) (4) (18) € 3.000 - € 5.000 INFO | BID 108 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

VIVIANO CODAZZI, 16 ERA 16 R EINZUG DES CONDOTTIERE Öl auf Leinwand. Doubliert. 103,5 x 126 cm. In bronziertem, plastisch dekoriertem Rahmen. Anbei in Kopie eine Expertise von Prof. Giancarlo Sestieri vom 20. September 2015. Das vorliegende großformatige Gemälde ist der Reifephase Vivianos zuzuordnen, es entstand also in Rom, wohin er 1648 zog, nachdem er Neapel bereist hatte, wo seine Capriccios durch Domenico Gargiulo (1609/10- um 1675) staffiert wurden. Auch in Rom überließ er die Figurenstaffage Malern, welche hierauf spezialisiert waren wie Jan Miel (1599-1663), Michelangelo Cerquozzi (1602-1660) und Codazzis Sohn Niccolo (1642- 1693) welcher erst sein Schüler und dann Mitarbeiter war und welchem er das Malen der Figuren beibrachte. In diesem Fall jedoch wurden die Figuren laut Sestieri von Viviano Codazzi selbst besorgt. Von Codazzi sind eine Vielzahl von Darstellung historischer Gebäude und fantasievoller, voll durchkomponierter Capriccios bekannt, welche sich häufig durch eine diagonale Staffelung sonnenbeschienener Gebäudekomplexe auszeichnen. Vergleichbar ist etwa ein Gemälde in der Sammlung der Credito Fondriario in Rom, welches kompositionell ähnlich ist. Rest. Literatur: Vgl.: David Riley Marshall, Viviano and Niccolò Codazzi and the Baroque Architectural Fantasy, 1993, Nr. 322. (1230581) (3) (13) VIVIANO CODAZZI, 16 ERA 16 RE ENTRY OF THE CONDOTTIERE Oil on canvas. Relined. 103.5 x 126 cm. In burnished three-dimensionally decorated frame. A copy of the expert´s report by Prof. Giancarlo Sestieri dated 20 September 2015 is enclosed. The present large- format painting dates to the mature period of Viviano’s œuvre, created in Rome, where he relocated to in 1648. Restored. Literature: Compare: David Riley Marshall D.R., Viviano and Niccolò Codazzi, and the Baroque Architectural Fantasy, 1993, no. 322. € 25.000 - € 50.000 INFO | BID Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 109

HAMPEL FINE ART AUCTIONS