Views
2 years ago

Impressionists, Modern Art, 19th Century Paintings

  • Text
  • Boudin
  • Homepage
  • Additional
  • Hampel

716 ADOLPHE JOSEPH

716 ADOLPHE JOSEPH THOMAS MONTICELLI, 1824 MARSEILLE – 1886 PARIS LA LETTRE D'AMOUR - DER LIEBESBRIEF Öl auf Holz. 61 x 91 cm. Links unten signiert „Monticelli“. In dekorativem Prunkrahmen. Im Zentrum dieses Gemäldes eine edle Gesellschaft bei ihrem Spaziergang durch einen Park, in Begleitung von zwei Hunden. Im Vordergrund rechts zwei junge Frauen, eine davon in einem roten langen Gewand mit rötlichen Haaren, die andere in einem weißen langen Kleid, in Vertrautheit einen weißen Brief zwischen sich haltend. Hinter sich weitere elegant gekleidete Damen mit Kopfbedeckung und ein Kavalier in dunkelblauer Robe und Kopfbedeckung. Einzig der Hund am rechten unteren Bildrand schaut interessiert aus dem Gemälde heraus. Dicker pastoser Farbauftrag und Farbenvielfalt kennzeichnen dieses außergewöhnliche Gemälde. Anmerkungen: Der Künstler ist bekannt für seine Gemälde mit Szenen im Park. Er war ein begeisterter Theatergänger und besuchte auch gerne die Italienische Oper. Die dort gesehenen Kostüme und Lichteffekte regten ihn dazu an, diese in seinen Arbeiten umzusetzen. Literatur: Sauveur Stammégna, „Catalogue des œuvres de Monticelli“, 1981, cat.no.250. (1211657) (1) (18) ADOLPHE JOSEPH THOMAS MONTICELLI, 1824 MARSEILLE – 1886 PARIS LA LETTRE D'AMOUR Oil on panel. 61 x 91 cm. Signed "Monticelli" lower left. In magnificent decorative frame. This exceptional painting shows thick pastose paint application and a great range of colours. Notes: The artist is renowned for his depictions of park scenes. He loved the theatre and often attended Italian operas; he was inspired by their costumes and light effects and integrated these elements in his works. Literature: Sauveur Stammégna, “Catalogue des œuvres de Monticelli”, 1981, cat.no.250. Sauveur Stammégna, “Catalogue des œuvres de Monticelli”, 1981, cat.no. 250. € 16.000 - € 20.000 Sistrix INFO | BID 717 FRANZ RICHARD UNTERBERGER, 1838 INNSBRUCK – 1902 NEUILLY Der Künstler war ein Tiroler Landschaftsmaler, der in Düsseldorf unter Andreas Achenbach (1815-1910) und Oswald Achenbach (1827-1905) die dortige Kunstakademie besuchte und in den 60er-Jahren des 19. Jahrhunderts das südliche Italien bereiste, wo zahlreiche Gemälde entstanden. BLICK AUF VENEDIG BEI ABENDLICHER STIMMUNG Öl auf Holz. 62 x 36,5 cm. Links unten signiert „F. R. Unterberger“. In dekorativem Rahmen. Von einem breiten befestigten Ufer mit steinerner Brüstung, auf der die Skulptur einer Madonna mit Kind und eine abendliche Laterne befestigt sind, fällt der Blick über den Canal Grande auf die im dunstigen Licht sichtbaren Bauwerke des Campanile und des Markusdoms. Am Ufer ein Mann mit roter Kopfbedeckung, in Begleitung seines Hundes, über die ankernden Boote auf die Stadt blickend. Romantische harmonische Malerei mit hohem wolkigen Himmel, durch den das herabfallende Licht sich mehrfach im Wasser wiederspiegelt und noch sichtbare Schatten wirft. (12116511) (1) (18) € 8.000 - € 12.000 Sistrix INFO | BID 114 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 5.000 additional images.

Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 115

HAMPEL FINE ART AUCTIONS