Views
11 months ago

Hampel Living

1070 PENDULE IM LOUIS

1070 PENDULE IM LOUIS XVI-STIL Höhe: 33,5 cm. Rückplatine monogrammiert „CH“ sowie ortsbezeichnet „Paris“, Verweis auf eine gewonnene Goldmedaille, Werknummer 2649 und 64. Paris, zweite Hälfte 19. Jahrhundert. Gehäuse: Konisch auslaufende Ormolu-Füße mit Perlstabdekor, Alabasterbasis mit Treppung und anmontierten Gegenständen, wie Pfeilköcher und Bogen, die zu Amor gehören, der auf dem Korpus montiert ist und im Begriff ist eine antikisch gekleidete junge Dame zu berühren. Werk: Achttagegehwerk mit Schlag auf Glocke zur vollen und zur halben Stunde, Pendel an Federaufhängung, ein Pendel und ein Schlüssel vorhanden. Zifferblatt: Weiß emailliert mit schwarzen arabischen Stunden und Minuten, Aufzugslöchlein über der 4 und der 8, à jour gearbeitete Zeiger für Stunden und Minuten, Email schadhaft, verglast. (12603727) (13) € 1.200 - € 1.500 Sistrix INFO | BID 1071 GROSSE PENDULE MIT ABUNDANTIA Höhe: 59 cm. Rückplatine nummeriert. Frankreich, um 1830. Gehäuse: Bronze, gegossen, ziseliert, vergoldet. Auf mit Widderköpfen besetzten Volutenfüßen der gestufte Aufbau mit seitlichen Voluten und zentralem Weizenmotiv. Aufsitzende weibliche Figur mit Korn in ihren Händen, flankiert durch Pflug und Egge. Werk: Schlossscheibenschlagwerk mit Schlag auf Glocke zur vollen und zur halben Stunde, ein Pendel und ein Schlüssel vorhanden. Zifferblatt: Weiß emailliert mit schwarzen römischen Stunden und Stabindizes für Minuten, Aufzugslöchlein über der IIII und der VIII, vergoldete Breguet-Zeiger für Stunden und Minuten. (1260375) (13) € 1.000 - € 1.500 Sistrix INFO | BID 74 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 7.000 additional images.

1072 PENDULE MIT PFERDEGRUPPE Höhe: 47 cm. Zifferblatt signiert und ortsbezeichnet, Rückplatine mit Werknummer „2013“ und Kürzel „VE“. Frankreich, 19. Jahrhundert. Gehäuse: Aus Muschelungen, Akanthus und Perlstab gebildeter Sockel mit zentraler runder Zifferblattöffnung. Darauf ein steigendes Pferd mit vollplastisch ausgebildetem Reiter mit Gerte, begleitet von einem Hund. Partiell etwas berieben und gedellt. Werk: Schlossscheibenschlagwerk mit Schlag auf Glocke zur vollen und zur halben Stunde, ein Pendel vorhanden. Zifferblatt: Weiß emailliert mit blauen römischen Stunden, Aufzugslöchlein über der IIII und der VIII, Breguet- Zeiger für Stunden und Minuten. (1260891) (13) € 200 - € 300 1073 PENDULE MIT ALLEGORIE DER ASTRONOMIE Höhe: 28,5 cm. Zifferblatt undeutlich signiert und ortsbezeichnet. Rückplatine signiert „Farret“. Frankreich, um 1840. Gehäuse: Bronze, gegossen, ziseliert und vergoldet. Reich im Louis XV-Stil gestaltete Basis mit Blütendekor und Muschelwerk. Darauf ein Tonnengehäuse und eine daran lehnende Frau mit einem Zirkel über Karten lehnend. Daneben eine Himmelssphäre (besch.) und Messwerkzeuge, ein Fernrohr und ein Lorbeerzweig. Werk: Schlossscheibenschlagwerk mit Schlag auf Glocke zur vollen und halben Stunde, ein Pendel und ein Schlüssel vorhanden. Zifferblatt: Weißes Email, schwarze römische Stunden und Stabindizes für Minuten, Aufzugslöchlein über der IIII und der VIII, Lilienzeiger für Stunden und Minuten. Literatur: Vgl. Paul Brateau Tardy, Dictionnaire des horlogers français, Paris 1972, S. 221. (12603784) (13) € 800 - € 1.200 Sistrix Sistrix 1074 PENDULE MIT LIEBESPAAR INFO | BID INFO | BID Höhe: 43,5 cm. Zifferblatt signiert „C. Detouche Fcant, 160 Rue St. Martin“ (1825-1890), Rückplatine mit Werknummer „3642“. Paris, um 1850. Gehäuse: Bronze, gegossen, geprägt, ziseliert und vergoldet. Sich verjüngender Sockel über Rollwerkfüßen mit reichem symmetrischen Bandelwerk und plastischer Blütenzier. Darauf ein Fels als Gehäuseaufsatz mit einer männlichen und einer weiblichen Figur, wobei sich Letztere mittels eines Griffels daran macht, einen Baumstumpf mit dem Monogramm „EH“ zu versehen. Werk: Schlossscheibenschlagwerk auf Glocke zur vollen und halben Stunde, Pendel mit Fadenaufhängung, zwei Schlüssel vorhanden. Zifferblatt: Weiß emailliert, schwarze römische Stunden, Stabindizes für Minuten, Aufzugslöchlein über der IIII und der VIII, à jour gearbeitete Zeiger für Stunden und Minuten. Vergleiche: Paul Brateau Tardy, Dictionnaire des horlogers français, Paris 1972, S. 182. (12603739) (13) € 800 - € 1.200 Sistrix INFO | BID Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 75

HAMPEL FINE ART AUCTIONS