Views
1 year ago

Furniture & Interior

114 PAAR

114 PAAR TISCHKERZENLEUCHTER Höhe: je 26 cm. Wohl München, zweite Hälfte 19. Jahrhundert. In vergoldeter und brünierter Bronze auf braunem Veroneser Marmorsockel. Gestaltung in Form von tanzenden Morisken, nach Vorbild der Schnitzfiguren des Erasmus Grasser (um 1450-1518) in München, wobei in Abwandlung zu den originalen Holzfiguren des 15. Jahrhunderts jede der beiden Figuren einen zweiflammigen Kerzeneinsatz hält, mit Maßwerkformen und ovalen Tüllen, im gotischen Stil dekoriert. Als Gegenstücke gearbeitet. (1211572) (2) (11) € 4.000 - € 6.000 Sistrix INFO | BID 115 SELTENE UHR IM FILIGRANGEHÄUSE Höhe: 44 cm. Breite: 24 cm. Tiefe: 12 cm. Um 1840. Gefertigt in feuervergoldeter Bronze auf ovalem weißen Marmorsockel. Darüber hochziehender Aufbau, der halbrundbogig schließt, die seitlichen kurzen Vorknöpfungen durch feine Frontlisenen betont. Bekrönung durch eine gesockelte flache Vase. Die gesamte Front in vergoldeter filigraner Technik gearbeitet, mit Lyraornamentik im unteren Pendelbereich, darüber die filigrane Zifferblattrosette mit eingearbeiteten arabischen Zifferkartuschen in weißem Email, schwarze arabische Stunden und Minuten. Darunter zentrale Schlüsseleinführung. Das Räderwerk durch das Filigrannetz sichtbar, an der Rückseite geöffnet, zur Einsicht in das Werk. Ankerwerk mit Ankerpendel. (1211849) (2) (11) € 4.500 - € 6.000 Sistrix INFO | BID 138 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 5.000 additional images.

116 PAAR KLASSIZISTISCHE KERZENLEUCHTER Höhe: je 49 cm. In feuervergoldeter und brünierter Bronze, im Stil der mit Napoleon einsetzenden Ägyptenmode. Jeweils achtseitiger Fuß mit runder Antreppung, darüber hoher Sockel, auf dem je eine ägyptische männliche Figur steht, braun patiniert, über dem Haupt ein zweiarmiger Kandelaber mit geschweiften Armen, die eine mittlere hochstehende Vase flankieren, dekoriert mit volutierenden schlanken Palmblättern. (1211484) (11) € 2.800 - € 3.400 118 KAMINUHR MIT FIGÜRLICHER DARSTELLUNG VON AMOR UND PSYCHE Höhe: 44 cm. Breite: 33 cm. Tiefe: 12,5 cm. Frankreich, Anfang 19. Jahrhundert. Bronze, feuervergoldet. Rechtecksockel auf eichelförmigen Füßen, in der Sockelfront applizierte Amorsymbole wie Fackel, Pfeileköcher und Blattkränze. Weiß emaillierter Ziffernblattring mit arabischen Minuten und Stunden, Ringöffnung mit Einsicht in das Räderwerk, die vergoldeten Zeiger in Form von Pfeilen. Ziffernblatt eingebettet zwischen Sockel und der darauf hochziehenden, im Hochrelief gearbeiteten Figurengruppe des geflügelten Amor, der Psyche umfängt und eine brennende Fackel hochhält. Auf dem Schoß der Psyche eine Liebestaube. Seitlich, etwas zurückgestellt, jeweils brünierter Dreifuß mit Flamme. Pendel an Fadenaufhängung, Schlossscheibenschlagwerk für Halbstunden- und Stundenschlag auf Glocke. Werkzylinder hinten abgedeckelt und brüniert. (1211844) (2) (11) € 3.000 - € 5.000 Sistrix Sistrix INFO | BID INFO | BID 117 FRANZÖSISCHE KAMINUHR MIT DER SELTENEN BILDTHEMATIK DER „LOTTERIE“ Höhe: 41 cm. Breite: 31 cm. Tiefe: 11 cm. Das weiße Emailzifferblatt mit römischen Stunden und arabischen Minuten trägt die Herstellerbezeichnung „Le fevre suc de De Belle/ à Paris“. Paris, um 1820. Bronze, feuervergoldet. Der längsziehende Sockel, an den Schmalseiten oval abgerundet, trägt einen weiteren Stellsockel mit darauf liegender Lotterietrommel, in der das Zifferblatt eingefügt ist. Seitlich daneben, auf einem Hocker, im Laufschritt stehend, die beinahe noch jugendlich wiedergegebene Glücksgöttin mit ausgebreiteten Schwingen, die einen Lottozettel mit der Zahl „80“ über dem Kopf hält. Am Boden weiterer loser Zettel, mit Zahlen beschriftet. Dem Thema entsprechend, an der rechten Seite ein Füllhorn aus dem sich Goldstücke ergießen. Ebenso themenbezogen das Relief im Sockel mit Darstellung einer jungen Frau am Tisch, der ein geflügeleter Schicksalsbote aus der Hand liest. Vergoldete, fein durchbrochen gearbeitete Zeiger. Vierzehntagegehwerk, Pendel an Fadenaufhängung, Schlossscheibenschlagwerk mit Halbstunden- und Stundenschlag auf Glocke, die Rückplatine bezeichnet durch graviertes „L“. (1211845) (2) (11) € 4.000 - € 6.000 Sistrix INFO | BID Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 139

HAMPEL FINE ART AUCTIONS