Views
1 year ago

Furniture & Interior

112 DIANA UND APOLLO

112 DIANA UND APOLLO Höhe: 68 cm. Sockelbreite: 42 cm. Sockeltiefe: 49 cm. Frankreich, 19. Jahrhundert. Bronze. Dargestellt die sitzende Diana in langem antiken Gewand, ihren Bogen und den Köcher mit Pfeilen am Boden abgelegt. Sie hat die Jagd beendet und ist zu ihrem Bruder Apollo nach Delphi geeilt. Sie sitzt hier neben ihrem Bruder, den sie liebevoll umarmt. Er wiederum hat seinen rechten Arm auf ihr Bein gelegt. Einfühlsame Wiedergabe der beiden auf abgerundetem Sockel. (1210204) (5) (18) € 6.000 - € 8.000 Sistrix INFO | BID 113 KAMINUHR IN BRONZE UND FEUERVERGOL- DUNG VON CLAUDE GALLE, 1759 – 1815 Höhe: 34 cm. Länge: 32 cm. Tiefe: 12 cm. Auf dem Zifferblatt Signatur „Galle/ rue Vivienne à Paris“. Um 1810. Gehäuseaufbau in höchst origineller Weise, in Form eines brünierten Wannengefäßes mit geflügelten Delfinfüßen, über längsziehendem Sockel mit gequetschten Kugelfüßen. An den Schmalseiten der brünierten Wanne wasserspeiende Neptunmasken, an der Vorderseite eingebautes Ziffernblatt. Der Gefäßrand mit Eierstabdekor, die Abdeckung in Form von Wasserwellen, darauf eine weibliche, antik gekleidete Gestalt in einem Muschelwagen, von Tauben gezogen. An der Sockelvorderseite, dem Thema entsprechendes Maskaron eines schilfblattbekrönten Neptun mit gekreuzten Rudern, seitlich geflügelte Amoretten, die auf Hippokampen reiten. Die Bronze feuervergoldet, partiell brüniert. Weißes Emailzifferblatt mit römischer Stunde und arabischer Minute sowie geschwärzten Breguet-Zeigern. Die vorliegende Uhr zeigt, dass Galle als Bronzier auch die eingebauten Uhren mit seiner Signatur versah. Vierzehntagegehwerk, Pendel an Seidenfaden, Aufhängung mit Regulierrändelrad, Schlossscheibenschlagwerk für Halb stunden- und Stundenschlag auf Glocke. Zum Größenvergleich Anmerkung: Galle war ein bekannter Bronzier, der noch in der Ära Louis XVI sein Atelier in der Rue du Four, dann in der Rue Vivienne betrieb. Bis zu seinem Ableben belieferte er viele französische und italienische Adelshäuser, darunter das Grand und Petit Trianon in Versailles sowie Fontainebleau. Da letztlich viele seiner Auftraggeber zahlsäumig waren, verstarb er mittelos. (1211848) (2) (11) € 4.000 - € 5.000 Sistrix INFO | BID 136 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 5.000 additional images.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS