Views
1 year ago

Furniture & Interior, Clocks

116 CHRISTIAN DANIEL

116 CHRISTIAN DANIEL RAUCH, AROLSEN 1777 – 1857 DRESDEN, ZUG. ZAR ALEXANDER I (1777-1825) Höhe inkl. Sockel: 63 cm. Weißer Marmor. Die Büste frontal mit nacktem Oberkörper, der Kopf leicht nach links gewandt. Büste über eingezogenem gekehltem Rundsockel. Das Modell wurde in Bronze, Eisen und Marmor ausgeführt, Exemplare befinden sich u.a. im Nationalmuseum in Warschau und im Pavlovsk Palast bei Zarskoje Selo. Der Zar war verheiratet mit Marie Louise Auguste von Baden-Baden. Literatur: Vgl. Jutta von Simson, Berlin 1996, Kat. 52.1. (12504017) (13) € 25.000 - € 35.000 Sistrix INFO | BID 115 PAAR KOMPOSITOBELISKEN Höhe: 43,7 cm. Die silberne Bodenplatte mit zwei unidentifizierten Punzen. Frankreich oder Italien, 19. Jahrhundert. Mit Malachit und poliertem Schiefer beschlagener Marmorkorpus mit gegossenem Silberbeschlag. Quadratische Rankenbasis, Sockel und Obelisk mit teils figürlichem Empiredekor. (12409215) (2) (13) € 4.000 - € 6.000 Sistrix INFO | BID 176 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6,500 additional images.

117 WIENER SCHREIBPULT 106 x 66,5 x 55,3 cm. Wien, um 1808. Gestreiftes Ebenholz, Ahorn, Mahagoni und Eibe, Einlagen in Buchsbaum, Silber und Kupfer. Grün gefasste und vergoldete Schnitzereien in Lindenholz. Ormolu- Beschläge, Lederauflage ergänzt. Die geschnitzten Elemente aus der Danhauserschen k.k. priv. Möbelfabrik. Gestaltet nach einer Meisterzeichnung von Gottlieb August Pohle, 29. März 1806 (Seiten- und Grundriss in der Höhe der Kurbelwelle, Quer- und Längsschnitt. Vier naturalisch gestaltete, auseinanderstrebende Füße mit Stegverbindung. Seitlich den eigentlichen Korpus tragend. Schreibplatte zusätzlich in der Ausrichtung verstellbar. Druch einen Mechanismus (Kurbelwelle) in der Höhe verstellbar. Drei Geheimladen im Kasten über der Schreibfläche. Diese ist zweifach, zum höheren Stehpult verstellbar. Literatur: Vgl. Gabriele Fabiankowitsch, Christian Witt-Dörring, Genormte Phantasie, Hrsg. Peter Noever für MAK- Österreichisches Museum für angewandte Kunst, Wien 1996, S. 59, Abb. 11 links. (1250063) (13) VIENNA WRITING DESK 106 x 66.5 x 55.3 cm. Vienna, ca. 1808. Striped ebony, maple, mahogany, yew wood inlaid with boxwood, silver and copper. Green and gilt lime wood carvings. Ormolu fittings, leather lining replaced. The carved elements created at Danhauserschen k.k. priv. furniture factory. Created after a master drawing by Gottlieb August Pohle, 29 March 1806 (layout and outline at the level of the crank, in profile. Four naturally carved diverging feet with connecting struts carrying the structure on the sideways. Writing desk can be adjusted additionally. Height can be adjusted mechanically (crank). Three secret compartments within the box above the writing desk, which can be adjusted twice to create a taller lectern. Literature: Compare G. Fabiankowitsch, C. Witt-Dörring, Genormte Phantasie, Peter Noever (ed.) for MAK-Österreichisches Museum für angewandte Kunst, Vienna 1996, p. 59, ill. 11 left. Export restrictions outside the EU. € 20.000 - € 25.000 Sistrix INFO | BID Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 177

HAMPEL FINE ART AUCTIONS