Views
6 months ago

From different Provenances & Living

  • Text
  • Wwwhampelauctionscom

1038 KLEINES

1038 KLEINES HISTORISTISCHES DECKELGEFÄSS IN ACHAT UND SILBER Höhe: 22 cm. Breite: 14 cm Wohl Österreich oder Böhmen, um 1870/80. Möglicherweise Siegellack- oder Geheimdose. Der dreiteilige Aufbau zeigt einen Rundfuß mit Akanthushängeblättern, darüber ein nach unten sich verjüngender Schaft in Achat, mit weiblicher Büste an Vorderund Rückseite, seitlich besetzt mit silbernen Spangen in Form von Fantasiemasken, nach oben fortgesetzt durch seitlich ausschwingende Henkel, die ebenfalls fantastische Mischwesen darstellen. Sie flankieren ein Gefäß mit längsrechteckigem Deckel mit Silbereinfassung. Als Bekrönung Gestalt eines plastisch gegossenen, geharnischten Kriegers mit Speer und Schild. Silberteile leicht vergoldet; an einigen Stellen kleine, nicht identifizierbare Silberpunzen. Lanze und Arm des Kriegers verbogen. (1301694) (11) € 1.700 - € 2.500 Sistrix INFO | BID 1039 MOOSACHATSCHALE MIT VERMEILMONTIERUNG Höhe: 12,8 cm. Gewicht: 249 g. Keine für uns erkennbaren Marken. Wien, 2. Viertel 19. Jahrhundert. Moosachat geschliffen. Getriebene und gegossene Silbermontierung mit Gemmen in Lagenachat mit applizierten Türkisen und partiellen Emaildekor auf plastischem Rokokodekor. Der Spangenschaft flankiert durch geharnischte Männer, über den Spangen Löwenköpfe. (1301693) (13) € 1.600 - € 2.500 Sistrix INFO | BID 1040 JEAN-JACQUES FEUCHERE, 1807 PARIS – 1852 LEDA MIT DEM SCHWAN Höhe: 17 cm. Länge: 21cm. Bronze, versilbert, der Schwan vergoldet. Der Bildhauer war Schüler von Jean-Pierre Cotot und Jules Ramey. Zu seinen Schülern zählte Jacques-Léonard Maillet. Neben Großaufträgen fertigte er als gefragter Plastiker bis zu seinem Lebensende zahlreiche Werke, überwiegend nach privaten und öffentlichen Aufträgen. Das Thema der griechischen Sage, wonach Gott Zeus sich in einen Schwan verwandelte, um die schöne Leda zu gewinnen, fand unzählige Male in der Kunst Gelegenheit, die Erotik einer Begattung darstellen zu dürfen. Feuchère hat diesen Aspekt um 1840-50 in sehr direkter Weise aufgegriffen, zumal auch die erregte Hingebung der Leda hier zum Ausdruck gebracht wird. A.R. Anmerkung: Ein Exemplar findet sich in den Sammlungen des Metropolitan Museums, New York, Bequest of Walter M. Carlebach, erworben 1969. (1300546) (11) € 2.000 - € 3.000 Sistrix INFO | BID zum Größenvergleich 88 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 8,000 additional images.

1041 SILBERNE AUERHAHNGRUPPE Höhe: 9,9 cm. Ungemarkt. Österreich, um 1870-1880. Silber, gegossen, ziseliert, emailliert mit Saphiren und Rubinen auf Jaspisplatte gesockelt als naturalistisch ausgeprägte Gruppe drei Auerhähne auf Baumstamm sitzend dargestellt. (1301692) (13) € 1.500 - € 2.000 Sistrix INFO | BID 1042 PORZELLANKRUG MIT SILBERDECKEL DER ZEIT CHRISTIANS VON DÄNEMARK UND NORWEGEN Höhe 20 cm. Porzellan, ungemarkt. Innen runder Sammlungsaufkleber „COLLECTION BU..ARI ROME.“ (wohl Bulgari). Dänemark/ Skandinavien, erste Hälfte 18. Jahrhundert. Der zylindrische Krug in glattgewandetem, weißem Porzellan schwingt am Fuß leicht aus, Bemalung in Orangerot, mit Blüten, Blättern und Knospen im Chinoiserie-Stil, mit Goldstaffierung in den Chrysanthemenblüten. Feine Randdekoration mit Gitterwerk. Der gewölbte Silberdeckel mit Blasenornamentik trägt mittig eine eingelassene Silbermünze mit Bildnis Christians V (1646-1699), König von Dänemark und Norwegen, mit Datierung „1699“ verso, sowie Devise und Krone, Münzengegenseite vergoldet. Daumenrast in Form eines bekrönten steigenden Löwen. Montierung am Henkel durch geschlossene Scharniere. Im Deckelinneren Silber-Meistermarken. An der Henkelscharnierbrücke graviertes Monogramm „J.A.R.“ A. R. (13013511) (11) € 1.800 - € 2.000 Sistrix INFO | BID Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 89

HAMPEL FINE ART AUCTIONS