Views
4 months ago

From different Provenances & Living

  • Text
  • Wwwhampelauctionscom

996 MAXIMILIEN LUCE,

996 MAXIMILIEN LUCE, 1858 PARIS – 1941 EBENDA Luce studierte an der Malschule Académi Suisse, bildete sich weiter bei Eugène Froment. In Lagny gründete er zusammen mit Camille Pissarro eine Kün stlergruppe, die sich mit den Farbtheorien von Georges Seurat auseinandersetzte. Letztlich gelangte er zu einem hohen Ruf als Impressionist und Pointillist. JARDIN RUE FERAND AU PETIT MONTROUGE (LESENDE FRAU IM GARTEN VOR EINEM STEINPORTAL) Öl auf Leinwand, auf Karton aufgezogen. 27 x 21, 5 cm. Links unten signiert „Luce“. Verso Künstlerbezeichnung in Blei mit Datierung „1879“ sowie in Tinte: „Lujcw 1879: Jardin rue Ferand au Petit Montrouge.“ Des Weiteren Signatur „Luce“ in Tusche oder Ölfarbe. In früher pointilistischer Malweise, was auch der verso handschriftlichen Datierung entspricht. Demnach wäre das kleine Bild vom Künstler mit 21 Jahren gemalt worden. (1301292) (11) MAXIMILIAN LUCE, 1858 PARIS – 1941 IBID. JARDIN RUE FERNAND AU PETIT MONTROUGE (READING WOMAN IN A GARDEN IN FRONT OF STONE PORTAL) Oil on canvas, laid on card. 27 x 21.5 cm. Signed “Luce” lower left. € 6.000 - € 8.000 Sistrix INFO | BID 997 MALER DES 20. JAHRHUNDERTS BLICK AUF VENEDIG Öl auf Leinwand. 52 x 96 cm. Rechts unten signiert. Blick auf das belebte figurenreiche Ufer am Canal Grande mit einigen Händlern, die ihre Ware zum Verkauf ausgebreitet haben. Links am Ufer mehere ankernde Boote und Gondeln vor dem ruhigen fließenden Canal Grande in dem sich die Kuppeln der linksseitig im Hintergrund befindlichen Basilika Santa Maria della Salute widerspiegeln. Malerei in raschem Pinselduktus, in zurückhaltender Farbgebung in Neoimpressionistischer Manier. (1301681) (18) € 1.200 - € 1.500 Sistrix INFO | BID 58 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 8,000 additional images.

998 HEINRICH JOHANN VON ZÜGEL, 1850 MURRHARDT – 1941 MÜNCHEN HEIMKEHR VOM FELDE Öl auf Holz. Teils parkettiert. 72 x 95 cm. Rechts unten signiert, ortsbezeichnet und datiert „H. Zügel, München, April. (19)18.“, verso auf altem Aufkleber betitelt und erneut signiert. In bergiger Vorfrühlingslandschaft mit hohem hellblauen Himmel und weißen Wolkenformationen, in denen zwei Vögel kreisen, treffen ein Bauer und ein Hirtenjunge zusammen. Der Bauer in roter Weste steht neben vier kräftigen, vor einen Pflug gespannten Stieren und unterhält sich mit dem Hirtenjungen, der in seinen Händen ein kleines Lamm hält und gerade mit seiner Schafherde auf einem Weg bei der Heimkehr ist. Malerei in überwiegend beige-brauner Farbigkeit mit äußerst lockerem und teils pastosem Farbauftrag. Mit wirkungsvoller Lichtgebung, die Stimmung eines frühen Frühlingstages, nicht zuletzt durch einen am linken Bildrand stehenden Baum in zartem Gelb-Grün vermittelnd. HEINRICH JOHANN VON ZÜGEL, 1850 MURRHARDT – 1941 MUNICH RETURNING HOME FROM THE FIELD Oil on panel. Partially parquetted. 72 x 95 cm. Signed lower right, place name and dated “H. Zügel, München, April. (19)18.”. € 18.000 - € 20.000 Sistrix INFO | BID Anmerkung: Auf rückseitigem Aufkleber der Münchener Künstlergenossenschaft wird das vorliegende Ölgemälde als ein Originalwerk des Heinrich Zügel bestätigt. (13017520) (18) Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 59

HAMPEL FINE ART AUCTIONS