Views
2 years ago

Fine Art Auction – Dec 2018

Hampel Fine Art Auction - Fine Art Auction - Catalogue1 - December 2018

236 Dolch des 17./ 18.

236 Dolch des 17./ 18. Jahrhunderts Länge: 37 cm. Klinge mit breiter Blutrinne, floral ziseliert mit Akanthusblattdekor. Griff in Horn, mehrfach gerippt mit Messingzwischenringen. (11706911) (11) € 2.500 - € 3.500 Sistrix INFO | BID 237 Kurzer Dolch Länge: 28 cm. 17. Jahrhundert. 238 Parierdolch Länge: 48,5 cm. Italien, 17. Jahrhundert. Stahlklinge mit tief gekehlter Blutrinne, darin Christusmonogramm, an der Rückseite Bezeichnung „Maria“. Griff spiralig umflochten mit tordierten Kupferdrahtbänderungen, Kugelabschluss mit Flechtkorbdekoration. (11706918) (11) € 3.500 - € 4.500 Sistrix INFO | BID Wohl ältere Klinge in halber Rhombusform, mit durchbrochenen Nodi versehene kurze Parierstangen, gewundener Horngriff mit ebenso gewundener Metallwicklung des Gehilzes, Granatapfelknauf. Alters- und Gebrauchsspuren, tordiertes Band locker wohl da Horn geschrumpft, rest. Provenienz: Giulia P. Morosini American Art Association, Anderson Galleries Inc., New York, 10-15. Oktober 1932, lot 381. Ehemals John Woodman Higgins Armory collection, nummerierte Plakette: 1770. (11706913) (13) € 3.000 - € 4.000 Sistrix INFO | BID tions.com 172 For around 4,300 additional detailed images: www.hampel-auctions.com

239 Kurzdolch Länge: 33,5 cm. Klinge mit markenähnlichen Zeichen in den Blutrillen. Wohl Italien, 17. Jahrhundert. Klinge in Linsenform mit durchbrochen gearbeiteter doppeltem Parierdurchbruch bzw. Blutrille. Kurze Parierstangen mit durchbrochenen Würfelenden. Gehilz mit gewundenem Flechtband. Griffende mit durchbrochenem Würfelknauf. Alters- und Gebrauchssp. (11706912) (13) € 3.500 - € 4.500 Sistrix INFO | BID 240 Dolch aus der Higgins Armory Collection Länge: 53,5 cm. 17. Jahrhundert. Klinge in Rhombenform mit Parierstangen zur Klingenspitze zweifach gebogen. Gemuscheltes Gefäß, Gehilz umwickelt mit gewundener Kette, ovoider Knauf. Provenienz: Ehemals John Woodman Higgins Armory collection, nummerierte Plakette: 1805. (11706914) (13) € 3.500 - € 4.500 Sistrix INFO | BID 241 Parierdolch Länge: 46,5 cm. Deutschland, um 1600. Der Parierdolch, auch Linkhand genannt, komplettierte den in der rechten Hand geführten Degen und war dazu gedacht, die Degen- oder Rapierklinge des Gegners aufzufangen und sie durch Drehen des Dolches festzuhalten. Die stark gebogenen und an den Enden verstärkten Parierstangen fangen die gegnerische Klinge auf. Der Dolch mit rautenförmigem Querschnitt, eiserner Griff mit eventuell noch original gewunden umwickelten Gehilz. Alters- und Gebrauchssp. Literatur: Vgl.: Ein ähnlicher Parierdolch bei Heribert Seitz, Blankwaffen I, München 1981, S. 377, Abb. 283. (11706916) (13) € 3.500 - € 4.500 Sistrix INFO | BID All texts can be translated into your own language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 173

HAMPEL FINE ART AUCTIONS