Views
1 year ago

Boxes & Miniatures, Russian Art, Jewellery, Silver, Bronze Sculptures of the 19th Century, Asian Art, Living & Miscellaneous

1104A EINBANDDECKELPAAR

1104A EINBANDDECKELPAAR DES FAMOSEN FÄLSCHERS ICILIO FEDERICO JONI (1866-1946) 40 x 61 cm. Die beiden leicht gewölbten, in Holz gefertigten Einbanddeckel ergeben eine Vorder- und eine Rückseite, verbunden durch altes braunes Lederband. Beide Buchdeckel teilvergoldet und punziert mit Arabeskenrahmungen, mit großen halbkugeligen Ecknägeln. Die Vorderseite zeigt ein Mittelbild mit einem Fahnenträger in höfischer Kleidung des 15. Jahrhunderts mit Nimbus. Auf der Rückseite, in zwei Feldern, insgesamt sechs italienische Wappenschilde, dazwischen die Zahl „[...]510“ (1510?). Deckelinnenseiten beklebt mit Blättern eines Pergamentantiphonars. Literatur: Nach Entdeckung der genialen Fälschertätigkeit des Federico Joni wurden etliche seiner Falsifikate publiziert in: Gianni Mazzoni und Mitarbeiter, Quadri antichi del Novecento, Siena 2001, S. 380/381, dort mit mehreren ähnlichen Beispielen unter den Abbildungsnummern 87-93. (12506460) (11) € 5.800 - € 7.000 Sistrix INFO | BID 1105 ANDREA APPIANI D. Ä., 1754 MAILAND – 1817 EBENDA Gemäldepaar APOLLO MIT LYRA, VOR BLAUEM TUCH SITZEND sowie PRIESTERIN DES DIONYSOSKULTES, THRONEND MIT ROTEM UMHANG Gouache auf Büttenpapier. Sichtmaß: 16 x 16 cm. Hinter Glas gerahmt. Daneben gestellt jeweils antike Vasen. Die Gestalten vor schwarzem Hintergrund, entsprechend Vorbildern der pompejanischen Wandmalerei. (1251891) (11) € 2.500 - € 3.000 Sistrix INFO | BID 176 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6,500 additional images.

1106 PIERRE PUVIS DE CHAVANNES, 1824 LYON – 1898 PARIS ALLEGORISCH-MYTHOLISCHE SZENERIE Öl/ Tempera auf Karton. 14,5 x 21 cm. Rechts unten leicht abgedeckte Signatur. Auf der Rückseite des Kartons datiert „1895“. Im Passepartout, hinter Glas gerahmt, mit Künstlernamensschild. Auf einem Hügel lagern mehrere Gestalten der antiken Mythologie: Im Zentrum eine weibliche sitzende Figur in blauem Kleid mit Schreibtafel, wohl Allegorie der Geschichtsschreibung, daneben der Handelsgott Hermes, der Anweisungen gibt. Rechts eine weitere, nackt wiedergegebene Figur, ebenfalls mit einer Schreibtafel, umgeben von weiteren Figuren im Hintergrund. Im Vordergrund ein grauhaariger lagernder Flussgott mit Wasserkrug, seitlich Putten. Die Szenerie lässt zwingend annehmen, dass es sich hier um einen Vorentwurf für ein allegorisches Gemälde, im Zusammenhang mit der Handelsgeschichte, vielleicht der Stadt Paris, handeln könnte. (1251622) (11) € 8.000 - € 10.000 Sistrix INFO | BID 1107 ITALIENISCHER MALER DES 17. JAHRHUNDERTS DIE GEISSELUNG CHRISTI Öl auf Marmorplatte mit wolkenartiger Struktur. 26 x 41,5 cm. In dekorativem Rahmen. Im Mittelpunkt dieser Szene, vor beige-braunem Hintergrund, der an eine kleine Säule gekettete Jesus, lediglich mit einem blauen Tuch um seine Hüften bekleidet, den Kopf, hinter dem ein Nimbus zu erkennen ist, leicht nach unten gesenkt. Christus ist von drei stehenden Schächern umgeben, die mit Reisigbündel bzw. mit einer kurzen Peitsche auf ihn einschlagen. Am Fuß der Säule ein weiterer Scherge sitzend. Am rechten Bildrand zwei weitere Männer in langen Gewändern vor einer quadratischen Säule, die auf die Geißelung weisen. Am Boden zudem liegend ein langer Rohrstock und die Dornenkrone Christi. Malerei in zurückhaltender Farbgebung, bei der die Struktur des Marmors besonders heraussticht. An den oberen Ecken Chips. (1251661) (3) (18) € 2.500 - € 3.500 Sistrix INFO | BID Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 177

HAMPEL FINE ART AUCTIONS