Views
7 months ago

19th C. Furniture & 19th/20th C. Paintings

  • Text
  • Wwwhampelauctionscom
  • Hampel

16 HAMPEL ONLINE Visit

16 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 7.000 additional images.

Anmerkung zur Marketerie: Dargestellt ist eine Szene aus der Commedia dell‘Arte, welche in gleicher Weise seit Jahrhunderten in Theater-Aufführungen zu sehen ist: Harlequin, Columbine und Anselmo mit seinem Stock und Dreispitz auf dem Kopf. Ursprünglich wurde diese Art der Marketerie vom Maler Januarius Zick (1730 München-1797), für David Roentgen (1743-1807), entworfen. Januarius Zick arbeitete häufig mit David Roentgen zusammen, um die Fronten von Kommoden zu schmücken, die in der Werkstatt von Roentgen hergestellt wurden. Die Schablonenzeichnungen für die Marketerien und Intarsien wurden von dem Künstler Elie Gervais (1721-1791) und dessen Werkstatt erstellt. Eine der bekanntesten Roentgen-Kommoden mit diesem Commedia dell‘Arte-Motiv befand sich ehemals im Schloss von Versailles. Im 19. Jahrhundert gelangte diese Kommode in die Sammlung von Baron Mayer de Rothschild, dem Kopf des großen Bankhauses. Er verwahrte das Stück im Schloss Mentmore. Nach der Versteigerung von Mentmore gelangte die Kommode in die Sammlung Thyssen und von der Jack und Belle Linsky Collection dann weiter in das Metropolitan Museum, New York. Weitere Kommoden aus der Roentgen-Werkstatt mit dem gleichen Motiv der Commedia dell‘Arte befinden sich im Bayerischen Nationalmuseum München, dem Victoria & Albert Museum, London und dem Metropolitan Museum of Art, New York. Literatur: Vgl. Möbel von David Roentgen mit dem Commedia dell'Arte-Motiv sind abgebildet in: Josef Maria Greber: Abraham und David Roentgen, Möbel für Europa, Bd.2 ,1980, S. 276, Abb. 540, 543 und 545. Vgl. Dietrich Fabian: Abraham und David Roentgen, Von der Schreinerwerkstatt zur Kunstmöbel-Manufaktur, 1992, S. 27, Abb. 48. Vgl. Hans Huth, Roentgen, Abraham und David Roentgen und ihre Neuwieder Möbelwerkstatt, S. 73, Tafel III und Abb. 178. (1330137) (13) Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 17

  • Page 1: ONE OF THE LEADING AUCTION HOUSES I
  • Page 4: 590 SEKRETÄR IM LOUIS XVI-STIL MIT
  • Page 10: SECRETARY IN LOUIS XVI STYLE WITH D
  • Page 14 and 15: 24 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-a
  • Page 16: 592 CHINOISER SCHREIBSEKRETÄR Höh
  • Page 19 and 20: Perfekte Ausarbeitung und Vergoldun
  • Page 21: 593 PAAR ENCOIGNUREN IM STIL LOUIS
  • Page 26 and 27: Seitenansicht und Sicht auf die Mar
  • Page 28 and 29: 595 HANDARBEITSTISCH IM LOUIS XVI-S
  • Page 30 and 31: 40 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-a
  • Page 32: 597 ELEGANTER SCHRANK IM LOUIS XVI-
  • Page 36: 599 LOUIS XVI-STIL CONSOLE DESSERTE
  • Page 39 and 40: Der Tisch im ausgezogenen Zustand m
  • Page 41 and 42: Lot 600
  • Page 43 and 44: 601 HOCHQUALITATIVES SCHLAFZIMMEREN
  • Page 46: 603 SALONTISCH MIT PIETRA DURA-PLAT
  • Page 50: 605 UNGEWÖHNLICHE SÈVRES-VASE Hö
  • Page 56:

    609 BUREAU PLAT IM STIL LOUIS XV 15

  • Page 60:

    612 BEISTELLTISCH IM LOUIS XV-STIL

  • Page 64:

    Detailabbildungen Lot 613 Feinste A

  • Page 69 and 70:

    19TH/20TH CENTURY P A I N T I N G S

  • Page 71:

    Translate all texts into your prefe

  • Page 76 and 77:

    LUIGI QUERENA, 1820 - 1887 VENICE P

  • Page 80:

    619 FRANZ RICHARD UNTERBERGER, 1838

  • Page 83 and 84:

    621 MALER DER ERSTEN HÄLFTE DES 19

  • Page 85:

    623 VINCENZO GIOVANNINI, 1816 - 186

  • Page 89 and 90:

    Translate all texts into your prefe

  • Page 91 and 92:

    Translate all texts into your prefe

  • Page 93 and 94:

    Translate all texts into your prefe

  • Page 95 and 96:

    Translate all texts into your prefe

  • Page 97 and 98:

    Translate all texts into your prefe

  • Page 99:

    630 PIETRO GABRINI, 1856 ROM - 1926

  • Page 104:

    632 FÉLIX ZIEM, 1821 BEAUNE - 1911

  • Page 108:

    635 PETRUS VAN SCHENDEL, 1806 TERHE

  • Page 112:

    637 JEAN FRANÇOIS ELIAERTS, 1761 -

  • Page 116 and 117:

    639 RENÉ ARCHILLE ROUSSEAU-DECELLE

  • Page 118:

    640 EUGÈNE-ERNEST HILLEMACHER, 181

  • Page 122:

    642 FRÉDÉRIC SOULACROIX, 1858 ROM

  • Page 125 and 126:

    Translate all texts into your prefe

  • Page 127 and 128:

    Translate all texts into your prefe

  • Page 130 and 131:

    646 ANTONIO MANCINI, 1852 ALBANO LA

  • Page 132:

    648 PIERRE RIBERA, 1867 - 1932 BOZZ

  • Page 135 and 136:

    Translate all texts into your prefe

  • Page 137 and 138:

    Translate all texts into your prefe

  • Page 139:

    Translate all texts into your prefe

  • Page 142 and 143:

    152 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-

  • Page 144 and 145:

    655 PAWEL ANDREIEVICH FEDOTOV, 1815

  • Page 146:

    658 RUSSISCHE SCHULE UM 1800 PORTRA

  • Page 150 and 151:

    661 FRANZ SERAPH VON LENBACH, 1836

  • Page 152:

    663 GIOVANNI FATTORI, 1825 LIVORNO

  • Page 155 and 156:

    Detailabbildung Translate all texts

  • Page 157 and 158:

    Translate all texts into your prefe

  • Page 159:

    667 ALBERT MARIE LEBOURG, 1849 MONT

  • Page 162:

    670 HENRIETTE RONNER-KNIP, 1821 AMS

  • Page 165 and 166:

    673 GERARD PORTIELJE, 1856 ANTWERPE

  • Page 167 and 168:

    675 AUGUST RIEDEL, 1799 BAYREUTH -

  • Page 169 and 170:

    678 ROBERT ZÜND, 1827 LUZERN - 190

  • Page 171 and 172:

    681 GIUSEPPE CANELLA D. Ä., 1788 V

  • Page 173 and 174:

    685 LOUIS PIERRE VERWEE, 1807 - 187

  • Page 175 and 176:

    688 CAVALIERE IPPOLITO CAFFI, 1809

  • Page 177 and 178:

    LUIGI QUERENA, 1820 - 1887 VENICE S

HAMPEL FINE ART AUCTIONS