Views
1 year ago

Old Master Paintings – Part 1

  • Text
  • Sistrix
  • Hampel
  • Additional
  • Translate
  • Texts
  • Preferred
  • Homepage
  • Hintergrund
  • Maler
  • Francesco
  • Auctions.com

144 OTTO VAN VEEN, 1556

144 OTTO VAN VEEN, 1556 LEIDEN 1629 BRÜSSEL, ZUG. MUSEALER HAUSALTAR VON 1602 Öl auf Eichenholz, ebonisiert, beschnitzt und teilvergoldet. Verso Festigungsleisten. Höhe: 107 cm. Breite geschlossen: 86 cm. Breite geöffnet: 159 cm. Mitteltafel: 74 x 54 cm. Seitentafeln: je 65 x 25 cm. Der Hausaltar mit nahezu quadratischer Mitteltafel und zwei Seitenflügeln ist allein schon aufgrund der original Erhaltung der Altarrahmungen von musealer Bedeutung, ganz abgesehen von der Malqualität der fünf Tafeln. Die Zuweisung an Otto van Veen überzeugt aufgrund sowohl der Stilistik als auch im Hinblick auf Farbgebung und figürlicher Komposition. Der Altar ist der mariologischen Thematik gewidmet und weist zwei doppelseitig bemalte Seitenflügel auf. In geschlossenem Zustand zeigen die beiden Seitenflügel das Verkündigungsthema; links der in Wolken erscheinende, stehende Verkündigungsengel. Er hält einen Lilienstängel und weist mit dem Zeigefinger nach oben, über ihm in einer goldfarbenen Wolkenlichtung die Taube. Rechts Maria in ihrem Schlafgemach, am Betpult kniend, beide Handflächen geöffnet als Geste der Empfängnis. Das Mittelbild thematisiert die Krönung Mariens. Demgemäß nimmt die Maria in rotem Kleid mit blauem Mantel die Bildmitte ein, das Knie in demütig leicht beugender Haltung. Dies erlaubt, sie in der Bedeutung unter Gottvater und Christus zu stellen. Die Krone der Himmelskönigin wird von den seitlichen Figuren über ihrem Haupt gehalten. Gottvater mit dreistufiger Papsttiara, in der Hand der Himmels globus mit Kreuz; Christus links ist mit entblößtem Oberkörper gezeigt, 36 HAMPEL ONLINE Visit www.hampel-auctions.com for around 6.000 additional images.

Translate all texts into your preferred language on our homepage via Google: www.hampel-auctions.com 37

HAMPEL FINE ART AUCTIONS