Views
5 months ago

Die Max Liebermann Auktion

  • Text
  • Liebermann
  • Berlin
  • Sammlung
  • Karg
Die Sammlung Hans-Georg Karg - Bedeutende Werke von Max Liebermann

1879 4

1879 4 Max Liebermann, 1847- 1935 Berlin BIERGARTEN IN ETZENHAUSEN (1879) Öl auf Holz 13 x 26 cm Bez. rechts unten: M. Liebermann. 79. Werkverzeichnis Nr. 1879/11 Schätzpreis s 30.000,- 4 Max Liebermann, 1847- 1935 Berlin BEER GARDEN IN ETZENHAUSEN (1879) Oil on panel 5,1 x 10,2 in. Signed lower right: M. Liebermann. 79. Catalogue raisonné n° 1879/11 Estimate s 30.000,- Rückseitige Aufkleber und Notizen: Ein Klebezettel der Galerie Cassirer: „Nr. 2914 Max Liebermann Biergarten in Etzenhausen“; ein anderer Klebezettel: „Unterzeichneter, Besitzer dieses Bildes, Herr Dr. G. A. von Bleichert bestätigt hiermit, daß dieses Bild Liebermanns mit mehr als 25 Jahren Familienbesitz ist, Bern, den 29. Mai 1946“; ein 3. Klebezettel mit der Nummer „L 87“. Provenienz: Frau Toni Lessing, Berlin (1914, 1915, verkauft an Paul Cassirer am 7.4.1917); Paul Cassirer, Berlin (1917, PC Nr. 2914); Paul v. Bleichert (erworben bei Paul Cassirer am 18.6.1917); Hugo Helbing, München (1929, 1932, 1934, 1935); Dr. G. A. von Bleichert, Bern (1946); Gemälde Cabinett Unger, München (erworben 1976); Galerie Koch, Hannover (1977); Galerie Westenhoff, Lübeck (1977 - 78); Sammlung Hans-Georg Karg. Ausstellungen: Werke Deutscher Meister aus Privatbesitz, II. Ausstellung, Galerie Fritz Gurlitt, Berlin April 1915, Nr. 44 („Toni Lessing“); Sammlung v. B [leichert], Ölgemälde Moderner Meister, Hugo Helbing, München 23.4.1929, Nr. 54, Abb. Taf. 13; Hugo Helbing, Auktion, München 29.10.1932, Nr. 76, Abb. Taf. 7; Hugo Helbing, Auktion, München 8.9.1934, Nr. 92, Abb. Taf. 8; Hugo Helbing, Auktion, München 27. - 29.5.1935, Nr. 126, Abb. Taf. XII (Besitzer P. v. B[leichert]); Max Liebermann, Galerie Koch, Hannover 4.2. - 5.3.1977, Nr. 3, Farbabb. Literatur: Hancke 1914 (1), S. 530 (Werkkatalog); Kunst und Künstler, Jg. XV, Heft 10, Juli 1917, Abb. S. 468 (dort "1878" datiert); Christian Lenz: Max Liebermann. Münchner Biergarten, München 1986, Abb. S. 35; Boskamp 1994, Kat. 120 u. 121; Eberle 1995, Bd. 1, S. 166, Abb. S. 167, WV 1879/11. Vor dem Skandal, den 1879 sein Bild „Der zwölfjährige Jesus im Tempel“ auf der Internationalen Ausstellung im Münchner Glaspalast ausgelöst hatte, flüchtete Max Liebermann aufs Land. In Dachau und in der näheren Umgebung entstanden darauf eine Reihe von frischen, naturnahen Studien. Dazu gehört auch dieses Bild eines Biergartens in dem Dorf Etzenhausen. Max Liebermann hat dort mehrere vergleichbare Skizzen aufgenommen, die zu den frischesten Arbeiten jener Zeit zählen. Er legte in dieser Zeit seine Bilder zunächst in brauner Farbe an und setzte erst dann Lichter und Lokalfarben ein. Links im Bild erkennt man die Rückenfigur einer Frau, rechts Bänke und Tische mit Gästen, im Hintergrund liegt die Silhouette eines Dorfes. (5906043) 30.000,- 8

9

HAMPEL AUCTIONS

December Art Auctions: Interior, crafts and paintings
Auction Fossils, Meteorites, Saurians & Curiosities
Die Max Liebermann Auktion
Kenzo
Juwelen & Uhren
Kunstkammerobjekte